Startseite

BAP Rüdiger Krause gegen Abriss in Dessau?

NAK Skandal Dessau immer mysteriöser:

Ist auch Bezirksapostel Rüdiger Krause gegen den Abriss des historischen Kirchengebäudes?

Bei Recherchen zum „Fall Dessau“ stieß »naktalk« im Zusammenhang mit dem geplanten Abriss des historischen Kirchengebäudes auf eine äußerst bemerkenswerte Aussage von Bezirksapostel Rüdiger Krause. Diese wurde von ihm nicht irgendwo und nebenbei ausgesprochen, sondern an einem ganz besonderen, heiligen Ort und gegenüber einer ganz besonderen, sowie vom Thema betroffenen Versammlung.

NAK Dessau Bezirksapostel Krause gegen Abriss

Bei seinem ersten Besuch in der Gemeinde Dessau am 5. Oktober 2016 – als neuer Kirchenpräsident für die Neuapostolische Kirche Sachsen-Anhalt K.d.ö.R. – zeigte sich Kirchenpräsident und Bezirksapostel Rüdiger Krause öffentlich beeindruckt von der

prächtigen Kirche“, dem Chorgesang und der Instrumentalgruppe, die vor dem Gottesdienst in Erscheinung trat. 

Oberflächlich betrachtet ist diese – scheinbar beiläufige –  Aussage über die Dessauer Kirche nichts außergewöhnliches. Doch wenige Worte – an einer bestimmten Stelle ausgesprochen – können tief blicken lassen und große Wirkung entfalten. So wie im Jahre 1989 – kurz vor dem Fall der DDR-Mauer – als das damalige SED-Politbüromitglied Günter Schabowski seinen legendären Satz aussprach: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
Abendgottesdienst in Dessau: erstmals mit Bezirksapostel Krause