MonatsarchivDezember 2017

NAK Besser tot als nicht apostolisch

Besser tot als nicht apostolisch

Dieter Kastl No Comments

Vor 80 Jahren:

Wenn Gott Kinder zu Waisen macht, 
dann weil es besser ist tot zu sein 
als nicht apostolisch.
„Wertvolle Gedanken
 aus dem Munde unseres Stammapostels“ (…)

Die Erinnerungen stehen hier zum Download zur Verfügung:

NAK Ein satirischer Jahresrückblick

Unglaublich aber wahr

Dieter Kastl No Comments

Ein satirischer Jahresrückblick und erstmalige Verleihung der „Goldenen Klobrille“

„Ein Jahr ist schnell vorüber“ sang in den 1980er Jahren die „Münchner Freiheit“. Im Liedtext heißt es unter anderem: „Ein Meer voller Fragen“, „das große Ziel war viel zu weit“ und „versuchen wir es wieder, so lang‘ man Träume noch leben kann“. Wie nah doch deutscher Schlager und das „Erlösungswerk Gottes auf Erden“ beieinander liegen.

Schon wieder ist ein Jahr vergangen ohne das „der Herr“ wiederkam um primär die zubereiteten „Gotteskinder exquisit“ zu sich zu nehmen und sie dadurch von ihrer christlichen Verpflichtung dieser Welt gegenüber zu erlösen. Primär deshalb, da Gott von den neuapostolischen Aposteln mittlerweile zugestanden wird, dass er souverän entscheiden sowie handeln kann und deshalb auch nicht von NAK-Aposteln versiegelte „Gotteskinder basic“ und „Gotteskinder superior“ von Jesus dem Christus bei seiner erwarteten Wiederkunft angenommen werden könnten. Doch wie sagte kürzlich ein amtierender Bezirksapostel zu diesem Thema: (…)


Anmerkung: Der Artikel enthielt auf Seite 2 einen Druckfehler. Das Gewicht einer Hostie wurde mit circa 20 Gramm angegeben. Richtig muss es heißen circa 0,2 Gramm. Dies wurde eben korrigiert. 26.12.17, 23.16 Uhr


Der ganze Jahresrückblick steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK Raus aus der Komfortzone

Klare Positionierung bitte!

Dieter Kastl No Comments

Nicht nur zum Advent: 
Raus aus der Komfortzone

Der nac.today-Artikel vom 17. Dezember 2017 – „Zum Advent: Raus aus der Komfortzone“ – hat die naktalk-Redaktion gleich so angeregt, dass sie die dortige Überschrift – leicht abgeändert – für diesen Artikel übernommen hat. Raus aus der Komfortzone! Von welcher Komfortzone ist denn da die Rede und wer ist damit gemeint? Und was ist überhaupt ein Komfortzone? (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
nac.today: Zum Advent: Raus aus der Komfortzone

Licht nach dem Dunkel - 10 Jahre christliche Zivilcourage

Lichtblick trotz Widerstand

Dieter Kastl No Comments

10 Jahre christliche Zivilcourage

Das Jahr 2007 war für die Neuapostolische Kirche alles andere 
als ruhmreich – mit einer Ausnahme.

Der Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Die Bilanz „10 Jahre Verein LINDD – Licht nach dem Dunkel e. V.“ steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
LINDD – Licht nach dem Dunkel e. V.

10 Jahre NAK Betriebsunfall

Im kirchenhistorischen Zwischenlager

Dieter Kastl No Comments

Ein „Betriebsunfall“ wird 10 Jahre alt


Aufarbeitungsdesaster im kirchenhistorischen
 Zwischenlager geparkt

Vor zehn Jahren – am 4. Dezember 2007 – fand in der Neuapostolischen Kirche (NAK) der zweite Informationsabend statt, dessen Kirchengeschichtsteil eine Welle des Protestes auslöste. Ausgestrahlt wurde er in viele europäische Gemeinden. In der Ankündigung dieses Abends wurde darauf hingewiesen, dass „es neben anderen ausgelesenen Themen vor allem um Fragen zur Kirchengeschichte“ gehen wird. Und wenn die Apostel von Kirchengeschichte sprechen, dann sehen sie in ihr eine Art „Doppelnatur“, so wie sie im Katechismus Jesus dem Christus zugeschrieben wird. Zum einen ist man stolz auf die eigene Geschichte – siehe Jubiläumsjahr „150 Jahre Neuapostolische Kirche“ – und zum anderen möchte man heute von egoistischem und machtorientierten Handeln leitender Apostel in der Vergangenheit nichts mehr wissen.

Allein schon die Wörter „Kirchengeschichte“ und „Vergangenheit“ polarisieren innerhalb des „Volkes Gottes“. Die einen möchten die ganze Wahrheit erfahren und die anderen huldigen dem Motto „was da hinten das mag schwinden, ich will nichts davon!“. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:

Reaktion auf offenen Brief an Stammapostel Schneider

Wir warten auf die Wiederkunft Christi

Dieter Kastl No Comments

Dann werden wir nichts mehr fragen …

Offener Brief erzeugte Reaktion eines Gotteskindes

Am Sonntag den 19. November 2017, wurde nach dem Lesen eines Ausschnitts der Predigt von Stammapostel Jean-Luc Schneider, welche er am 29. Oktober 2017 in Dublin gehalten hat, auf naktalk.de durch die naktalk-Redaktion ein offener Brief veröffentlicht. Dieser war an Stammapostel Jean-Luc Schneider adressiert und verglich einige Aussagen der Predigt mit aktuellen Handlungsweisen. Letztlich mahnte er wiederholt die Veröffentlichung des NAK-Forschungsberichts an.

Nachdem ein Gotteskind diesen offenen Brief gelesen hatte, reagierte dieses in Form eines Briefes an die naktalk-Redaktion. Der Verfasser dieses Leserbriefes möchte keine Veröffentlichung. Jedoch ist der Inhalt so bezeichnend, dass er der NAK-interessierten Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden sollte. Selbstverständlich bleiben dabei die Persönlichkeitsrechte gewahrt und der Inhalt wird hier anonym abgedruckt. Soviel darf jedoch verraten werden, um den Inhalt besser einordnen zu können: Es handelt sich um einen Bruder im Alter von Mitte siebzig. Dieser war Jahrzehnte lang als Amtsträger tätig und stand auch in der Verantwortung eines Gemeindeleiters. In seinem Leserbrief schreibt er: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführende Links:

Offener Brief an Stammapostel Jean-Luc Schneider
Video auf na.today – Auszug Predigt Stammapostel Schneider in Dublin