NAK Opfer und Finanzen

Seit Dezember 2012 veröffentlicht die Neuapostolische Kirche Süddeutschland K.d.ö.R. Finanzzahlen. In einem Interview in der SÜDINFO Nr. 14, 12/2012 wurde Bezirksapostel Michael Ehrich dazu gefragt:

"Lieber Bezirksapostel, in dieser Ausgabe der SÜDINFOS werden zum ersten Mal in der Geschichte der NAK Süddeutschland Finanzzahlen veröffentlicht. Was ist der Beweggrund? Ist die Kirche dazu verpflichtet?
Zu einer Veröffentlichung sind wir nicht verpflichtet. Heute wird jedoch mehr kommuniziert, als dies früher der Fall war. Daher haben wir uns so entschieden."

Strategisches Ziel ist es, vom finanziellen Opfer der Mitglieder unabhängig zu werden. So wurde Ehrich weiter gefragt:

"Man sieht, dass die Einnahmen in den letzten Jahren immer höher waren als die Ausgaben. Was geschieht mit dem Überschuss?
Wir bauen in der Kirche seit vielen Jahren ganz gezielt Vermögen auf – nicht um seiner selbst willen, sondern um den kirchlichen Aufgaben gerecht zu werden. Unser strategisches Ziel ist, genügend Kapital anzusammeln, so dass alle Ausgaben, ausgenommen Investitionen, aus den Erträgen bestritten werden könnten."

Finanzzahlen NAK Süddeutschland

Eine Sammlung aller Finanzzahlen, welche in den SÜDINFOS seit Dezember 2012 veröffentlicht wurden, steht hier zum Download zur Verfügung. Mit dabei ist auch das hier genannte Interview mit Bezirksapostel Michael Ehrich.

Entwicklung NAK Süddeutschland

Teurer IJT-Stammapostel-Gottesdienst
Willkommen ja – bezahlbar nein
Teurer IJT-Stammapostel-Gottesdienst Pop-Oratorium inklusive Stammapostel: Zu einfach gedacht ‒ Hohe Kosten für auswärtige Teilnehmer Im Zusammenhang mit dem Internationalen Jugendtag (IJT)
> Artikel lesen
Verfassungswidriger Spendenaufruf für IJT 2019
Die Finanzierung des IJT 2019 Verfassungswidrig, widersprüchlich und scheinheilig „Denn wer ist unter euch, der einen Turm bauen will und
> Artikel lesen
Reich in Christus - Apostel Jens Lindemann
Theorie und Praxis
„Reich in Christus“ Zum Beispiel: Apostel Jens Lindemann So predigte er vor etwa 180 jungen Kirchenmitgliedern aus den Bezirken Bonn,
> Artikel lesen
IJT 2019: Vermögensschonende Preiserhöhung
IJT 2019: Jugend sichert Kirchenvermögen
IJT 2019: Vermögensschonende Preiserhöhung Wenn die für den Internationalen Jugendtag (IJT) 2019 verantwortlichen Apostel für Widersprüche und Skandale sorgen, dann
> Artikel lesen
IJT 2019 - Ihr seid es wert!
Investition in die Zukunft der Kirche
Die neuapostolische Jugend muss für den IJT 2019 ein Eintrittsgeld von 125 Euro bezahlen. Das verstößt nicht nur gegen die
> Artikel lesen
Nur Ehrlichkeit hat Zukunft
Jugendleiter fordern Apostel heraus
Zukunft der Kirche soll ehrlich sein Erwartungen von Jugendleitern kollidieren mit Aposteltaten Am 09.02.2019 kamen 15 Jugendliche der Kirchenbezirke Bautzen
> Artikel lesen
30 Jahre NAK Dankopfer
Goldgrube Dankopfer
Lasst die Korken knallen! Das »Dankopfer« wird 30! „Abends komme ich todmüde zu Hause an. Zu meiner Frau sage ich:
,Denk
> Artikel lesen
Gott baucht keine Geldopfer
Schwindelt die Kinder nicht an!
Liebe neuapostolische Kinder:
 Gott braucht weder Geld, Opfer noch Geldopfer! Am 08. Juli 2018 habt Ihr in der Gemeinde Remscheid
> Artikel lesen
NAK Bezahl-Gottesdienste verfassungswidrig
Bezahl-Gottesdienst verfassungswidrig
NAK Nord- und Ostdeutschland:
 Bezahl-Gottesdienst verfassungswidrig Welches langjährige Mitglied der Neuapostolischen Kirche (NAK) erinnert sich nicht an die Jugendtage. Diese
> Artikel lesen
Der heidnische Opferbegriff im Christentum
Der Opferbegriff – Feind wahren Christentums
Jedes treue und kindlich gläubige Gotteskind 1. Klasse kennt es nicht anders: Das “Opfer” ist ein zentraler Punkt neuapostolischer Lehre.
> Artikel lesen
Diakonat im Urchristentum für Armenfürsorge
Armenfürsorge statt Kapitalvermehrung
Die neuapostolischen Apostel sehen sich als direkte Nachfolger der urchristlichen Apostel. Ein herausragendes Kennzeichen der Urkirche war die “edelste Frucht
> Artikel lesen
NAK Lehre und Erkenntnis Opfer bringt Segen
Opfer und Segen – was nun glauben?
Das “Opfern” ist eine zentrale Erwartungshaltung der neuapostolischen Apostel. Dabei geht es primär um das Geld der kindlich-gläubigen Mitglieder. Einmal
> Artikel lesen
NAK 1957 was ist ein Opfer
Opfern – nicht aus Liebe und Dankbarkeit
Was ist ein Opfer? “Wir opfern als gläubige Gotteskinder dem Herrn unseren Dank und unsere Schulden, unsere Liebe und unser
> Artikel lesen
Themenreihe Oktober 2017 Unser Opfer
Unser Opfer
Apostelwort, wie milder Tau:
 „Euer täglich Opfer gebt uns heute“ – Teil 1 – Die Mitglieder der Neuapostolischen Kirche werden
> Artikel lesen
NAK Irrlehre vom Zehnten
Das Evangelium vom Geld
Der ZEHNTE vom Einkommen – Irrlehre mit großem Erfolg Wie die Apostel mit dem Maleachi-Trick zu riesigen Finanzvermögen kamen Welches neuapostolische Mitglied
> Artikel lesen
NAK Bezirksapostel Michael Kraus
Gute Geschäfte auch ohne die Botschaft
Der kanadische Versiegelungsengel 
Bezirksapostel Michael Kraus glaubte an den Erfolg —
aber scheinbar nicht an die „Botschaft“ Es waren schon verrückte
> Artikel lesen
Steuergelder für den IKT 2014 in München
Satte Steuergelder für IKT 2014
Rätsel um Geheimhaltung der Finanzierung des Internationalen Kirchentages (IKT) 2014 in München gelöst. Das „Reich Gottes mitten unter uns“ wurde auch mit satten
> Artikel lesen
Abschrift NAK Gottesdienst 1.1.17 Schweiz
Stammapostel Schneider: Es geht nicht um Geld
Abschrift Video-Ausschnitte. Teil 1 bis 7 von 7: Stammapostel Schneider: Und wie können wir da unsere Dankbarkeit aussprechen? Wir geben dem
> Artikel lesen
Abschrift Neujahrsansprache Stammapostel Jean-Luc Schneider für 2017
Stammapostel Schneider: Bringen wir ihm Opfer
Stammapostel: Drei-Punkte-Programm für 2017 (Abschrift) Liebe Glaubensgeschwister, „Ehre sei Gott unserem Vater“ – so heißt es im Brief des Apostels
> Artikel lesen
NAK - Ohne Geld kein Heil
Auch dafür geben wir unser Geldopfer
Die Vermittlung von Heil ist für das Apostelamt von einigen Faktoren abhängig. Stammapostel Jean-Luc Schneider gab in einem Gottesdienst am
> Artikel lesen
NAK Dankopfer 2016
Dankopfer für die Kapitalmärkte
Zum 28. Geburtstag:
 Frisches Geld für die Kapitalmärkte. Man stelle sich folgende Situation vor: Es klingelt an der Tür, man
> Artikel lesen