NAK Opfer und Finanzen

Seit Dezember 2012 veröffentlicht die Neuapostolische Kirche Süddeutschland K.d.ö.R. Finanzzahlen. In einem Interview in der SÜDINFO Nr. 14, 12/2012 wurde Bezirksapostel Michael Ehrich dazu gefragt:

"Lieber Bezirksapostel, in dieser Ausgabe der SÜDINFOS werden zum ersten Mal in der Geschichte der NAK Süddeutschland Finanzzahlen veröffentlicht. Was ist der Beweggrund? Ist die Kirche dazu verpflichtet?
Zu einer Veröffentlichung sind wir nicht verpflichtet. Heute wird jedoch mehr kommuniziert, als dies früher der Fall war. Daher haben wir uns so entschieden."

Strategisches Ziel ist es, vom finanziellen Opfer der Mitglieder unabhängig zu werden. So wurde Ehrich weiter gefragt:

"Man sieht, dass die Einnahmen in den letzten Jahren immer höher waren als die Ausgaben. Was geschieht mit dem Überschuss?
Wir bauen in der Kirche seit vielen Jahren ganz gezielt Vermögen auf – nicht um seiner selbst willen, sondern um den kirchlichen Aufgaben gerecht zu werden. Unser strategisches Ziel ist, genügend Kapital anzusammeln, so dass alle Ausgaben, ausgenommen Investitionen, aus den Erträgen bestritten werden könnten."

Finanzzahlen NAK Süddeutschland

Eine Sammlung aller Finanzzahlen, welche in den SÜDINFOS seit Dezember 2012 veröffentlicht wurden, steht hier zum Download zur Verfügung. Mit dabei ist auch das hier genannte Interview mit Bezirksapostel Michael Ehrich.

Entwicklung NAK Süddeutschland

Steuergelder für den IKT 2014 in München
Rätsel um Geheimhaltung der Finanzierung des Internationalen Kirchentages (IKT) 2014 in München gelöst. Das „Reich Gottes mitten unter uns“ wurde auch mit satten > Artikel lesen
Abschrift NAK Gottesdienst 1.1.17 Schweiz
Abschrift Video-Ausschnitte. Teil 1 bis 7 von 7: Stammapostel Schneider: Und wie können wir da unsere Dankbarkeit aussprechen? Wir geben dem > Artikel lesen
Abschrift Neujahrsansprache Stammapostel Jean-Luc Schneider für 2017
Stammapostel: Drei-Punkte-Programm für 2017 (Abschrift) Liebe Glaubensgeschwister, „Ehre sei Gott unserem Vater“ – so heißt es im Brief des Apostels > Artikel lesen
NAK - Ohne Geld kein Heil
Die Vermittlung von Heil ist für das Apostelamt von einigen Faktoren abhängig. Stammapostel Jean-Luc Schneider gab in einem Gottesdienst am > Artikel lesen
NAK Dankopfer 2016
Zum 28. Geburtstag:
 Frisches Geld für die Kapitalmärkte. Man stelle sich folgende Situation vor: Es klingelt an der Tür, man > Artikel lesen
NAK Geldopfer als Liebesbeweis
Eine raffinierte und eigennützige „Beweisführung“
 von Stammapostel Jean-Luc Schneider Täglich werden sie im Internet online stellt, die „markanten“ Aussagen von > Artikel lesen
NAK Geheimnis um Kosten Kirchentag 2014
Kalkulation wohl deutlich aus dem Ruder gelaufen Kirchentage sind bekannte Veranstaltungen der katholischen und evangelischen Kirche. Sie sind nicht nur > Artikel lesen
NAK Süd: Kostensorge statt Seelsorge
Die Neuapostolische Kirche befindet sich seit längerem in einem Abwärtstrend. Die dramatische Geschwindigkeit von Gemeindeschließungen und abnehmender Zahl der Gottesdienstinteressierten > Artikel lesen
NAK Gemeinden sterben und Vermögen wächst
Rapides Tempo bei Gemeindeschließungen letztlich „von Gott zugelassen“ Am Sonntag, den 3. April 2016, führte Bezirksapostel Michael Ehrich in der > Artikel lesen
Stiftung Neuapostolische Kirche Süddeutschland
Unbemerkt von der neuapostolischen Öffentlichkeit hat die Gebietskirche Süddeutschland noch zum Ende des Jahres 2015 eine Stiftung gegründet. Die offizielle > Artikel lesen
Eine geniale Idee - Das NAK-Dankopfer
Seit 1988 wird von der Neuapostolischen Kirche zu einem unnötigen Sonderopfer aufgerufen Wir schreiben das Jahr 1988. Der frisch gebackene > Artikel lesen
Wo ist euer Glaube
Am Sonntag, den 8. Februar 2015 diente Stammapostel Jean-Luc Schneider im Kirchenbezirk Torgau. Als Bibelwort für den Festgottesdienst diente Lukas > Artikel lesen
Opfern per Smartphone
Bezirksapostel Rüdiger Krause feierte am Sonntag, 16. November 2014 seinen zweiten Zentralgottesdienst. Dazu hatten sich nicht nur die neuapostolischen Christen > Artikel lesen
Braucht Gott unser Geld
(21.10.2014) Hamburg. “Es ist mir ein Anliegen, mich mit einigen Gedanken an euch zu wenden zu einem Thema, über das > Artikel lesen