Startseite

Wieder betrogene Zeitzeugen gestorben

Ist das neuapostolisch?

Von NAK betrogene Zeitzeugen gestorben – Stammapostel Jean-Luc Schneider lässt sich feiern.

Die Gegensätze könnten nicht größer sein.

Wien:
Am heutigen Pfingstsamstag wird der französische Stammapostel Jean-Luc Schneider in der Kaiserstadt Wien oder auch „Welthauptstadt der Musik“ genannt, im legendären Wiener Konzert Haus ab 20.00 Uhr die künstlerischen Darbietungen von zwei Projektchören und einem Orchester mit insgesamt rund 350 Musikern genießen. Und das sicher nicht in der hintersten Reihe. Monatelange Vorbereitungen der Dirigenten und Musiker finden ihren absoluten visuellen und akustischen Höhepunkt. Ehre wem Ehre gebührt! Das neuapostolische Nachrichtsprachrohr „nac.today“ berichtet darüber.

NAK Pfingsten 2017 - Dunkel Wolken über Wien

Düsseldorf:
Am heutigen Pfingstsamstag fand für den verstorbenen Apostel i. R. Rudolf Gaßmeyer in der Apostolischen Gemeinde Düsseldorf-Mitte, Cantadorstraße 11, um 15.00 Uhr die Trauerfeier statt. Diese wurde sicher von einem Chor und vielleicht von ein paar Orchesterspielern umrahmt. Apostel i. R. Rudolf Gaßmeyer war einer der Zeitzeugen, welcher sich für die Forschungsarbeit über die Zeit der Botschaft von Stammapostel J. G. Bischoff  der Neuapostolischen Kirche vertrauensvoll zur Verfügung gestellt hatte. Er ist ebenso ein weiterer Zeitzeuge, den Stammapostel Jean-Luc Schneider sterben ließ, ohne ihm Einblick in den seit Juni 2014 fertiggestellten Forschungsbericht nehmen zu lassen. Das neuapostolische Nachrichtsprachrohr „nac.today“ berichtet nicht darüber. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Download:

Zum Informationsabend am 4. Dezember 2007 wurde von der Neuapostolischen Kirche folgende Geschichtsdarstellung veröffentlicht und bis heute nicht zurückgenommen oder korrigiert: „Die Neuapostolische Kirche von 1938 bis 1955 – Zusammenschau – 6.11.2007″