Der 10. Glaubensartikel ist politisch

Mit Politik verstrickte NAK

Der 10. Glaubensartikel

Politische Einflussnahme auf die Mitglieder

In der Neuapostolischen Kirche (NAK) und „Erlösungswerk Gottes auf Erden sowie inmitten der Kirche Christi“, existiert schon seit frühester Zeit ihres Bestehens ein Märchen: Das Märchen von der politischen Neutralität und Unabhängigkeit. Liest man heute ein wenig in offiziellen Selbstdarstellungen der NAK, dann stößt man unweigerlich auf folgende Aussage:

„Die Neuapostolische Kirche verhält sich politisch neutral und unabhängig.“

Frage: Was ist politisch? Wann handelt jemand politisch?
Das Wort „Politik“ kommt aus dem Griechischen: »polis« bedeutet „Stadt, Stadtstaat, Staat“. »Politika« bedeutet „Staatsgeschäfte, Angelegenheiten des Staates, öffentliches Wohl“. Oder in einem Satz zusammengefasst:

„Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens
durch verbindliche Entscheidungen.

Der Begriff „Gemeinwesen“ wird wie folgt definiert:

„Gemeinwesen ist ein Sammelbegriff.
 Er bezeichnet alle gegenwärtigen und historischen Organisationsformen des menschlichen Zusammenlebens in allgemeiner, öffentlicher Gemeinschaft, die über den Familienverband hinausgehen.“

Das trifft auf NAK-Gemeinden, NAK-Bezirke sowie NAK-Gebietskirchen zu. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Downlaod zur Verfügung:

Posted in Alle Artikel, Kirchengeschichte, Kirchenlehre.