Abschrift Ansage Bezirksapostel Ehrich am 28.03.2020

Süddeutsche Herausforderungen

Bezirksapostel Michael Ehrich nimmt Stellung

Die wohl reichste NAK-Gebietskirche auf Kriegsfuß mit der Internettechnik

Nach dem ersten Videogottesdienst der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland K.d.ö.R. schrieb die Kirchenleitung am 22.03.2020:

“Beim Videogottesdienst am 22. März 2020, der aus Karlsruhe per YouTube-Livestream und Telefonübertragung gesendet wurde, gab es leider technische Probleme. Die Kirche bedauert sehr, dass infolge einer Serverüberlastung die Glaubensgeschwister Unterbrechungen hinnehmen mussten.”

Am 24.03.2020 schrieb Bezirksapostel Ehrich an die Vorsteher, Apostel, Bischöfe und Bezirksämter:

“Entgegen einiger Mutmaßungen, die mich erreicht haben, handelte es sich jedoch nicht um ein spezifisches Problem der Gebietskirche Süddeutschland, sondern um die allgemeine Störanfälligkeit von Internetkomponenten, konkret um ein Serverkapazitätsproblem beim Provider. Bei dem betreffenden Provider wird für die nächste Übertragung Vorsorge getroffen. Zudem arbeiten unsere Techniker an einem erweiterten Sendekonzept, das die Wahrscheinlichkeit eines störungsfreien Livestreams erhöhen soll.”

Am 29.03.2020 wurde auf Youtube eine “Konserve” präsentiert. Diese wurde am Samstag den 28.03.2020 aufgezeichnet. Grund: 

“Es gibt sehr komplexe Voraussetzungen zur Absicherung einer Live-Übertragung. Das ist nicht so ganz einfach und banal wie man sich das vielleicht manches Mal vorstellt. Wir hatten in Süddeutschland in der letzten Woche ein technisches Problem. Da gab es keine Einflussmöglichkeiten unserer Techniker. […] Wir sind aber darum bemüht ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit zu erreichen. Technisch wird bereits ab Palmsonntag dann eine deutlich höhere Stufe der Ausfallsicherheit erreicht sein.”


Die ganze Stellungnahme mit weiteren Ankündigungen steht hier als Abschrift zum Download zur Verfügung:

Posted in Alle Artikel, NAK aktuell, Schlaglichter.