NAK Druckmittel heiliges Abendmahl

Essen oder verloren sein

Heiliges Druckmittel »Abendmahl«

Inszeniertes „Mysterium“ verpufft in der Praxis

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin! Anfang der 80er Jahre war dies ein beliebter Aus-spruch der damaligen Friedensbewegung. Wie kann ein Krieg auch stattfinden, wenn keiner mitmacht? Eine geniale Idee!

Stell dir vor es ist Gottesdienst und keiner geht hin! Ein visionärer Gedanke. Der Stammapostel, die Bezirksapostel und Apostel wären zwar arbeitslos – jedoch bei vollem Lohnausgleich. Alle ehrenamtlichen Amtsträger hätte endlich mehr Zeit für Ihre Familien und sich selbst. Der Auftrag der Apostel, die „Braut Christi“ zu sammeln und auf die (nahe) Wiederkunft Jesu Christi vorzubereiten, wäre unmöglich auszuführen. Letztlich bliebe der Hochzeitssaal leer.

Ganz so aus der Luft gegriffen ist dieses Szenario ja nicht. Die Zahl der Gottesdienstbesucher sinkt seit Jahren kontinuierlich. Vor allem Mitglieder im jugendlichen und mittleren Alter besuchen immer weniger die Gottesdienste. In nur 15 Jahren wurden in Deutschland über 1.000 Gemeinden geschlossen. Also was tun? Wie kann auf die Mitglieder sanfter Druck ausgeübt werden um in den Gottesdienst zu kommen? Eltern kennen die Lösung: Das „wenn-dann-Prinzip“. Wenn du schön aufisst, dann wirst du groß und stark! Wenn du in der Schule schön fleißig bist, dann wird mal was aus dir! Das „wenn-dann-Prinzip“ vermittelt gleichzeitig, auch wenn es nicht ausgesprochen wird, ein „sonst“. Sonst bleibst du halt klein und schwach oder sonst wird einmal nichts aus dir. Und welche Heranwachsenden wollen schon so früh auf der Verliererseite stehen? (…)

Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Posted in Alle Artikel, Kirchenlehre, Schlaglichter.