NAK Nord-Ost: Apostelwort-Zensur

Offenbar sinnfreie Worthülsen

Zensiertes Apostelwort

NAK Nord-und Ostdeutschland will offenbar nicht, dass die ganze Predigt von BAP Krause in Erinnerung bleibt

Zur Zeit ist es auch für die Apostel der Neuapostolischen Kirchen in Deutschland nicht einfach. Versammlungs- und Kontaktverbote stellen lieb gewordene Gewohnheiten gründlich auf den Kopf. Das „Haus Gottes“, wie das Kirchengebäude gerne synonym bezeichnet wird, bleibt leer. Neue Wege für gottesdienstliches Erleben müssen gegangen werden. Dabei ist das Internet der Weg unserer Zeit. Die Predigt – das „Wort Gottes“ – wird dadurch befreit und bleibt nicht mehr „Eigentum“ einer abgeschlossenen Gruppe von Menschen, getrennt von der Öffentlichkeit durch schalldichte Kirchenmauern. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

 

Naktalk kämpft für euch!

NAK-Süd veröffentlicht doch!

Naktalk kämpft für euch!

NAK-Süd: Gottesdienstaufzeichnung nun doch veröffentlicht

Am heutigen Sonntag, den 22.03.2020, hat Bezirksapostel Michael Ehrich – Kirchenpräsident der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland K.d.ö.R. – einen Videogottesdienst in der Gemeinde Karlsruhe-Mitte durchgeführt. Dieser wurde auf Youtube als Live-Stream ausgestrahlt. Schon im Vorfeld wurden auf der Website der NAK Süddeutschland K.d.ö.R. Fragen und Antworten zu den angekündigten Videogottesdiensten publiziert. Eine Frage war: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK Süddeutschland - Der Coronator geht auf Sendung

Geistergottesdienst in Karlsruhe-Mitte

NAK-Süd: Der „Coronator“ geht auf Sendung

Michael Ehrich hält „Geistergottesdienst“ in Karlsruhe-Mitte

Am 16.03.2020 verwunderte Kenner der Neuapostolischen Kirche folgende Meldung auf der  Website „nak.org”:

„Corona-Pandemie: Einheitliche Maßnahmen in ganz Europa“

Dabei hat es wenige Tage zuvor noch gar nicht einheitlich ausgesehen. Obwohl die WHO am 11.03.2020 die Corona-Epidemie zur Corona-Pandemie ausgerufen hatte, waren beim süddeutschen Kirchenpräsidenten Michael Ehrich offenbar keine „Führsorge-Lichter“ angegangen. Wie selbstverständlich wurden die Gottesdienste in seinem Zuständigkeitsbereich für Sonntag den 15.03.2020 von ihm nicht abgesagt. Ganz im Gegenteil musste am 15.03.2020 sogar noch ein Rundschreiben des süddeutschen Kirchenpräsidenten vom 12.03.2020 in den Gemeinden verlesen werden worin es unter anderem heißt: (…)

Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Corona-Pandemie - nac.today aus der Zeit gefallen

Leben in der Vergangenheit

Voll daneben in Corona-Zeiten

»nac.today« sichtbar gedankenlos

Es ist nichts Großartiges was das „Nachrichtenmagazin“ der Neuapostolischen Kirche International (NAKI) mit Datum vom 17.03.2020 veröffentlicht hat. Das „Bond-Girl“ des Monats mit einem Monatsspruch dazu. Was jedoch tief blicken lässt, ist das sichtbare Fehlen von Sensibilität der »nac.today«-Redaktion. Einen Tag zuvor wurde von ihr veröffentlicht: „Sämtliche Aktivitäten in allen neuapostolischen Gemeinden in ganz Europa sind ab sofort ausgesetzt.“, was natürlich auch die Gottesdienste betrifft. Und dann dieses Bild mit der Einladung (…)

Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK Süddeutschland mit Konfusion infiziert

Unverzeihliches fahrlässiges Handeln

Konfuse CoroNAK Süd

Wie Bezirksapostel Ehrich ein Chaos erzeugt

Vor wenigen Monaten hat sich wohl niemand vorgestellt, dass sich in Richtung Frühjahr 2020 ein gewaltiger Prüfstein aufbaut. Ein Prüfstein der bemisst, wie unsere Gesellschaft funktioniert – oder nicht funktioniert – und der unerbittlich einen aktuellen Zustand sichtbar werden lässt. Was ist wann und wem wie wichtig? Ja was ist das Wichtigste überhaupt? Genau besehen reduziert sich dieser Prüfstein zwar auf ein mit bloßen Augen nicht sichtbares Etwas – genannt Virus – , jedoch entscheidet hier nicht visueller Popanz, sondern die ausgelöste Wirkung. Und die hat es in sich. (…)

Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Frauen in der NAK

Frauen spielen eine entscheidende Rolle

Frauen in der Neuapostolischen Kirche

Ein Potpourri aus 30 »nac.today«-Beiträgen

Wie Frauen die Kirche voranbringen – Sie pflegen Gemeinschaft – aber längst nicht nur ihre eigene: Internationale Frauentreffen in Sambia, Malawi und Simbabwe zeigen, welche Rolle die Frauen für Kirche und Gesellschaft in diesem Teil Afrikas spielen. […] Wie groß dieser Beitrag über Jahrzehnte hinweg für seinen Arbeitsbereich ist, das macht Bezirksapostel Charles S. Ndandula deutlich: „Die Schwestern spielen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung der Kirche. (…)

Das ganze Potpourri steht hier zum Download zur Verfügung:

NAKI: Internationaler Frauentag 2020 kein Thema

Offenbar nur Könige und Priester

NAKI: Internationaler Frauentag 2020 – nein Danke!

Die „Gedenktag-Erinnerer“ ignorieren 100 Jahre Kampf für Frauenrechte und Gleichstellung

Gestern, am 8. März 2020, war der Internationale Frauentag. Das wissen auch 12-jährige. So wird schon dieser Altersklasse erklärt:

„Der Internationale Frauentag ist ein Tag für die Rechte der Frauen. Wusstest du, dass es ihn schon über 100 Jahre gibt? Lies mehr und informiere dich! Der 8. März ist für Frauen ein besonderer Tag, denn es ist der Internationale Frauentag, der oft auch ‚Weltfrauentag‘ genannt wird. Der Tag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Dieser Tag wurde vor über 100 Jahren ins Leben gerufen. Überall auf der Welt finden viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.“ (Fettdruck nicht im Original)

Veröffentlicht von der Initiative „Kindersache“, welche beim Deutschen Kinderhilfswerk in Berlin ein Büro unterhält.

Und wie sieht es bei »nac.today« aus, dem „Nachrichtenmagazin“ des „Werkes Gottes auf Erden und inmitten der Kirche Christi“? Da wird weder den kleinen noch den großen (Gottes)Kindern etwas zum Internationalen Frauentag und dessen gesellschaftliche Dringlichkeit berichtet. Stattdessen stand am 8. März 2020 der Beitrag „Eine Reise nach Asien – aber anders, als gedacht“ auf dem Plan. Darin wird von einem Mann berichtet, Evangelist Bodo Weber aus Kanada, und seiner ersten Reise nach Asien. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Notlage entschärfen durch Solidarität

Wer kann unterstützen?

Helfen aus prekärer Situation

Die naktalk-Redaktion wurde gebeten, diese Information mit Aufruf zu veröffentlichen. Aufgrund der prekären Situation und Dringlichkeit machen wir das gerne. Aus persönlichen Gründen der Betroffenen werden hier keine personenbezogenen Daten genannt.

Eine schwerbehinderte Frau in einem süddeutschen Ballungszentrum befindet sich in einer finanziellen Notlage und ist dadurch in Mietrückstand geraten. Seitens der zuständigen Behörde wurde bisher die Hälfte der tatsächlichen Miete übernommen. Dies reichte jedoch nicht aus, so dass bisher ein Mietrückstand in Höhe von 3.500 € entstanden ist. Die festgesetzten Miethöchstgrenzen von Behörden entsprechen leider nicht den realen hohen Mieten des extrem angespannten Wohnungsmarkts. Damit werden Menschen in Notsituationen oft bis zur Obdachlosigkeit getrieben. Die Übernahme der Mietrückstände als Darlehen wurde in diesem konkreten Fall vom zuständigen Amt abgelehnt.

Zitat der Betroffenen:

„Ich habe große Angst meine Wohnung und mein Wohnumfeld zu verlieren. Die Mieten sind in der Vergangenheit stark gestiegen. Wegen der Wohnungsnot und den vielen Mitbewerbern habe ich als Schwerbehinderte wohl kaum eine Chance jemals eine bezahlbare Wohnung zu finden. Zur Verhinderung der Räumungsklage suche ich ca. 70 Personen die sich mit jeweils 40-70 Euro an den Mietrückständen solidarisch beteiligen. Die bewilligte Zahlfrist läuft am 10.03.2020 ab. Danach droht Räumungsklage und innerhalb der gesetzlichen 2 Wochen Not-Frist kann ein Versäumnisurteil erfolgen mit dem geräumt werden kann. Dies möchte ich auf jeden Fall verhindern.“

Wer helfen möchte, der kann sich gerne an die naktalk-Redaktion unter folgenden Kontaktdaten wenden:

Dieter Kastl
Kreuzwiesenstraße 20
72359 Dotternhausen
Telefon: 07427-4664291
E-Mail: kontakt@naktalk.de

Sie oder er erhält dann gerne die Kontonummer mit Referenz des zuständigen Vermieters.

Über den weiteren Ausgang dieses Falls wird hier auf naktalk berichtet. Ebenfalls über die Höhe der solidarischen Unterstützung. 

Herzlichen Dank schon einmal an alle potenziellen Unterstützer und Helfer!

NAK missachtet Gleichberechtigung

Sündenfall zerstörte Gleichberechtigung der Frauen

NAK – Keine Gleichberechtigung für Frauen

Verbale Täuschungsmanöver leicht zu durchschauen

Das die Apostel der Neuapostolischen Kirche (NAK) Frauen den Zugang zu geistlichen Ämtern verwehren, ist bekannt. Und das dies eine Diskriminierung darstellt, ist klar. Um jedoch darüber hinwegzutäuschen gibt es immer wieder einmal NAK-seitige Veröffentlichungen, welche eine notwendige Gleichberechtigung von Frauen thematisieren und so der Eindruck entstehen könnte, den Aposteln wäre das wichtig. So geschehen am 7. März 2016 auf »nac.today« wo geschrieben wurde:
 (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
»Junia heute« – für Frauen in geistlichen Ämtern

 

NAK Apostel 1914 - Reinigender Sturmwind

NAK: Krieg als Bildungsmittel

Die NAK – des Pudels Kern

Die Geschichte der früheren Neuapostolischen Gemeinden, welche sich später und bis heute als Neuapostolische Kirche (NAK) bezeichneten und bezeichnen, steht seit der „Aufklärung“ – dem beginnenden Internetzeitalter – immer wieder im Fokus. Was darüber vor der „Aufklärung“ nur gemeinschaftsintern, selektiv und verherrlicht gelehrt wurde, muss sich seit gut drei Jahrzehnten bis dahin ungeahnten Fragen und einer öffentlichen Kritik stellen. (…)

Doch bei all den gefundenen Antworten zu diesem was, wurde die Frage nach dem warum kaum gestellt. Warum hat sich zum Beispiel die NAK immer wieder autoritären und diktatorischen Staatssystemen angedient und war mit solchen kompatibel? (…)


Der ganze Artikel inklusive Abschrift “Krieg und Kriegsgeschrei” aus “Neuapostolische Rundschau” steht hier zum Download zur Verfügung:


Warum war die NAK schon immer mit Diktaturen gleichartig im Denken? Darüber gibt Rudolf Stiegelmeyr Aufschluss:
Die Parodie des ahistorischen Mitläufertums in den Diktaturen des 20. Jhs. – ein uraltes Alibi der NAK-Führung (Nachtrag Feb. 2020)