Kollegial führen - Vorsicht Hütchentrick

Hütchentrick: Kollegial ohne Kollegialitätsprinzip

Vorsicht, Hütchentrick!

Ungeheuerlich: Nach abgeschafftem Kollegialitätsprinzip verkauft sich die NAK als kollegial

„Prüft aber alles und das Gute behaltet“, so lehrt es schon das Neue Testament. Wie hoch aktuell dieser Rat ist, zeigt sich immer wieder bei Publikationen auf »nac.today«, dem Nachrichtenmagazin der Neuapostolischen Kirche International (NAKI). Da wird doch tatsächlich gleich am Beginn des Artikels „Teamplayer statt Einzelkämpfer“ vom 13. September 2019 geschrieben:

„Kollegial führen und gemeinsam entscheiden:
 Das ist Programm in der Neuapostolischen Kirche.“

Schade das man nicht sehen kann, ob Autoren die so etwas schreiben, dabei rot und roter werden. Synonyme für „kollegial“ sind zum Beispiel: gemeinschaftlich, partnerschaftlich, kooperativ.

Was zum Beispiel einen kooperativen Führungsstil ausmacht, kann bei Unternehmensberatern nachgelesen werden: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Das Interview Null-Toleranz-Politik

Bezirksapostel Ehrich: “Leider Gottes”

Das Interview

Bezirksapostel Michael Ehrich verteidigt sein antichristliches Vorgehen. Wohl rund 1.000 Amts- und Funktionsträger nicht bedingungslos gehorsam.

Aktuell kocht in der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland K.d.ö.R. das Thema „erweitertes Führungszeugnis (EFZ)“ hoch. Kirchenpräsident Michael Ehrich fordert von jedem aktiven Amts- und Funktionsträger bedingungslos die Vorlage eines EFZ – dabei gibt es nicht einmal eine gesetzliche Verpflichtung. Wer deshalb berechtigt Einspruch erhebt und sich weigert ein EFZ vorzulegen, wird erst einmal von seinem Amtsauftrag beurlaubt. Die gemäß dem 5. Glaubensartikel von Gott (!) für ein Amt Ausersehenen, werden darüber hinaus von ihm erst gar nicht in ein Amt ordiniert. (…)

Der ganze Artikel mit Interview-Abschrift steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK Dessau geht wieder fremd

Zu wenig Platz im Neubau

NAK Dessau geht wieder fremd

Nach Kirchenneubau reicht der Platz nicht mehr 

Zum zweiten Mal in diesem Jahr kann ein Gottesdienst nicht im geweihten Kirchengebäude der Gemeinde Dessau stattfinden. Nachdem für den Stammapostel-Gottesdienst am 24. März 2019 der profane Hugo-Junkers-Saal im Golf-Park Dessau angemietet werden musste, wird auch am Sonntag den 8. September 2019 der Gottesdienst mit Bezirksapostel Rüdiger Krause an dieser ungeheiligen Stätte stattfinden. Dabei gab es vor dem Kirchenneubau in Dessau genug Platz um solche Gottesdienste an geweihtem Ort stattfinden zu lassen. Ironischerweise hatten im ehemaligen Dessauer Kirchengebäude genau so viele Besucher Platz, wie im Hugo-Junkers-Saal. (…)

Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK: Ein schnoddriger Schlauberger

NAK als peinliches ACK-Mitglied

Ein schnoddriger Schlauberger

Unglaublich was Christen auf nac.today so zugemutet wird

Es gibt unterschiedliche Schreibstile und differierende Geschmäcker. Keine Frage. Doch wenn »nac.today« – das offizielle Nachrichtenmagazin der Neuapostolischen Kirche International (NAKI) – etwas zum Besten gibt, dann sollte der Leser ein Mindestmaß an geistlichem Tiefgang und schriftstellerischer Qualität erwarten dürfen. Schließlich ist die NAK das „Erlösungswerk Gottes auf Erden und inmitten der Kirche Christi“ – nach ihrem Selbstverständnis. Ebenso lehren sich die Apostel als „Werkzeuge in der Hand Jesu Christi“. Einen höheren Anspruch an sich selbst kann es – aus Sicht eines Christen – nicht geben. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK und Evangelium – Vergleichstest Nr. 1

NAK-Apostel auf dem Prüfstand

Neuapostolische Kirche und Evangelium

Vergleichstest Nr. 1: Vom Almosengeben

Mit dem heutigen Vergleichstest Nr. 1 beginnt die neue Serie: Neuapostolische Kirche (NAK) und Evangelium. Es ist auffallend, wie oft Apostel auf das Evangelium hinweisen. Doch wissen sie auch was das Evangelium lehrt? Und wenn sie es wissen, lehren, handeln und leben sie auch nach dem Evangelium? Für alle die sich darüber noch keine ernsthaften Gedanken gemacht haben, kann diese Serie „NAK und Evangelium“ eine Quelle der Erleuchtung werden.

Wie wichtig es ist das Evangelium zu kennen sowie Predigt und Handeln daran zu messen, bezeugt kein Geringerer als Stammapostel Jean-Luc Schneider höchst persönlich:

„Durch das Evangelium und das Wirken des Heiligen Geistes kann jeder Mensch
unterscheiden zwischen Lüge und Wahrheit, zwischen Gut und Böse.“

Das ist doch ein Wort und passt wunderbar als Motto für die Serie „NAK und Evangelium“. Doch bevor es richtig los geht, hier noch ein paar Beispiele von Predigtaussagen zum Thema Evangelium. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Scientology verständiger als die NAK?

Scientology vorbildlicher als die NAK

Scientology verständiger als die NAK?

Bei manchen Sprüchen, welche Bezirksapostel so loslassen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was denken sie sich nur dabei und was für ein Ziel verfolgen sie damit? Aktuell geht es um ein Predigtzitat von Bezirksapostel Michael Ehrich. Es lautet: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

Stammapostel lehrt Evangelium falsch

Irreführende Lehre

Wenn die Neuapostolische Kirche versucht, Jesus den Christus für sich zu vereinnahmen, kann nichts Gutes dabei herauskommen. Die Lehre, Jesus der Christus sei einzig im neuapostolischen Abendmahl (wahrhaft) mitten unter den Gläubigen, ist erstens gemäß Evangelium falsch und schließt zweitens den  größten Teil der Christenheit aus einer solchen Gemeinschaft aus. Wie kann das die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) von ihrem Gastmitglied tolerieren?

“In den Abendmahlselementen ist der Gottessohn nun wahrhaft gegenwärtig: in seiner Gottheit und in seinem Menschsein”

(Katechismus der Neuapostolischen Kirche, 8.2.12 Die wahre Gegenwart von Leib und Blut Christi im Heiligen Abendmahl)

Gegenfrage: Was ist mit dem ‒ zu Gottesdienstbeginn und nicht beim Abendmahl ‒ Jahrzehnte lang gesungenem Lied: “Gott ist gegenwärtig”, in welchem es im ersten Vers heißt:

Gott ist gegenwärtig!
Lasset uns anbeten
und in Ehrfurcht vor ihn treten!
Gott ist in der Mitte;
alles in uns schweige
und sich innigst vor ihm beuge!
Wer ihn kennt,
wer ihn nennt, schlag die Augen nieder;
kommt, ergebt euch wieder!

Wird dieses Lied nun, in Folge dieser irreführenden Lehre, aus dem neuapostolischen Gesangbuch und dem kollektiven Gedächtnis aller Mitglieder der Neuapostolischen Kirchen gelöscht? Denn beides kann ja nicht gelten. Oder ist Gott zu Beginn des Gottesdienstes nicht wahrhaft und dann plötzlich beim Abendmahl wahrhaft gegenwärtig? Oder ist am Beginn des Gottesdienstes Gott wahrhaft gegenwärtig, aber Jesus der Christus nicht? Denn der muss noch bis zum Abendmahl warten, bis er wahrhaft gegenwärtig sein kann oder darf? Und widerspräche das nicht der gelehrten und geglaubten Trinität Gottes? Kann die Trinität Gottes im Gottesdienst auseinander dividiert werden? Fragen über Fragen. Für ein Heilsverwaltungssystem wie es in der Neuapostolischen Kirche existent, wäre so etwas Wirres und Undenkbares sogar denkbar. Für das Evangelium Jesu Christi jedoch nicht.


Die falsche Lehre steht hier zum Download zur Verfügung:

IJT-Nachlese - Ein böses Spiel

“Armer Sünder” schlau gemacht

IJT-Nachlese: Ein böses Spiel

Wenn Apostel sich zum sprechenden Mund Gottes erheben und sich als arme Sünder inszenieren

Der Internationale Jugendtag (IJT) 2019 in Düsseldorf soll laut kirchenleitender Apostel ein Großereignis sein, welches lange nachwirkt. Und in der Tat, es gilt noch so manches genauer zu betrachten. Was teilweise in große Emotionen verpackt wurde, entpuppt sich bei sachlicher Analyse als kalkuliertes Drehbuch, als böses Spiel mit den Seelen und Gemütern junger Menschen. (…)

Videoausschnitt:

video
Quelle des Videoausschnitts: https://nac.today/de/158033/737378


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
Manipulation à la NAK

Eine Sache der Wertschätzung

NAK-Apostel: Hausaufgaben noch nicht gemacht

Eine Sache der Wertschätzung

Achtsamkeit – Verhaltenskodex – Erweitertes Führungszeugnis. Alles getünchte Gräber, wenn das Wesentliche fehlt

Die Neuapostolische Kirche (NAK) definiert sich als „Kirche des Amtes“. Aus diesem Grund steht das Amt im Mittelpunkt ‒ um genau zu sein, das Apostelamt. Das (Apostel)Amt ist sozusagen die Sonne und die Gemeinden sind die Planeten, welche um die Sonne kreisen. Von der Sonne geht Licht, Wärme und Leben aus, die Planeten sind auf sie angewiesen. Darüber können ‒ bei aufmerksamer Beobachtung ‒ auch die exzessiv zelebrierten „Christus-Mottos“ der vergangenen Jahre nicht hinwegtäuschen. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung: