NAK Stimmungsbarometer

Forschungsbericht-Stimmungsbarometer

Seit Juni 2014 verheimlicht die Kirchenleitung der Neuapostolischen Kirche International den Forschungsbericht über die Zeit der Botschaft von Stammapostel J. G. Bischoff. An diesem Forschungsbericht haben 20 Zeitzeugen mitgewirkt, deren Schicksale darin beleuchtet werden. In Auftrag gegeben wurde diese wissenschaftliche Forschungsarbeit im März 2012 vom damaligen Stammapostel Wilhelm Leber.

Ein aktuelles Stimmungsbarometer steht hier zum Download zur Verfügung:

Stammapostel Werkzeuge des Lichts oder der Finsternis

Werkzeug des Lichts oder der Finsternis

Heute soll einmal ein schier unauflösbarer Widerspruch allen Freunden verzwickter Fragestellungen als Knobelaufgabe dienen. Lösungsvorschläge werden gerne auf naktalk.de veröffentlicht!

Ein Werkzeug von wem oder was?


 

Hier die naktalk zugesandten Lösungsvorschläge:

Wie war das mit dem Wolf und den sieben Geißlein? Wurde dieses Märchenrätsel je gelöst? Ein Schalk, der Parallelen zu erkennen g l a u b t . Aufschluss geben könnte auch die unveränderte, nicht nach Gutdünken veränderte, Forschungsberichtsveröffentlichung!

 

Apostel Uli Falk vergisst NAK Forschungsbericht

Forschungsbericht veröffentlichen, kleiner Franz!

„Kleiner Franz“ aus Norddeutschland

Ein Predigtauszug von Apostel Uli Falk vom süddeutschen Jugendtag 2016 
sowie ein paar Gedanken dazu.

„[…] Ganz kurz eine Geschichte zum Abschluss, die ich seit längerer Zeit immer mal wieder im Herzen trage: Da geht´s – wir sind ja unter Jugendlichen – aber es geht um Kinder. So eine Kinderschulklasse die sitzen beieinander und die Lehrerin erzählt etwas über Gott, über die Schöpfung und stellt dann so g‘rade raus die Frage an all die die dort sitzen: Sagt mal, wer von euch möchte denn eigentlich mal beim lieben Gott sein? […]”


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

 

Weiterführender Link:
Predigtauszüge Jugendtag Süddeutschland 2016


Veranstaltung Stammapostel Leber ohne Jugend

Stammapostel Leber informierte Senioren

Auf der Facebook-Seite von Stammapostel Wilhelm Leber wird über eine Informationsveranstaltung vom 29. September 2015 wie folgt berichtet:

“Zehn Jahre Stammapostel Leber“ lautete das Thema beim monatlichen Gesprächsabend in der Gemeinde Herford. Dazu war Stammapostel i. R. Wilhelm Leber am 29. September 2015 in seine Heimatstadt gereist. Im Vortrag berichtete er, auf welche Themen er in seiner Amtszeit den Schwerpunkt gelegt hatte und was sich in der Kirche aus seiner Sicht verändert habe. Dabei stimmte er die etwa 260 Zuhörer auf weitere Entwicklungen in der Neuapostolischen Kirche ein: „Solange wir auf die Wiederkunft Jesu warten, entwickelt sich Kirche weiter.”

Quelle: Facebook Wilhelm Leber – Vortrag in der NAK Herford 2015

Obwohl es an sich interessante Themen gab wie

  • 10 Jahre Stammapostel Leber
  • Theologische Entwicklungen
    • Taufverständnis
    • Kirchenverständnis
    • Katechismus
  • Verhältnis zur Apostolischen Gemeinschaft

war die Kirche halb leer und waren weit und breit keine Jugendlichen zu entdecken, ausser einem kleinen Jungen, der wohl mangels Aufsichtsperson an diesem Abend mit musste. Es gab einmal Zeiten, da haben Stammapostelauftritte auch größere Kirchen gefüllt. Vor allem junge Mitglieder scheinen an kirchlichen Themen kein besonderes Interesse mehr zu haben. Dabei sei bemerkt, dass dieses Beispiel nicht automatisch verallgemeinert werden kann.


Download der Fotos mit den Themen und dem Blick auf die leere Empore

NAK Der ferne nahe Gott

NAKI: Gott mal fern – Gott mal nah

Täuschende öffentliche Aussage oder nur Amüsement?

Man traut sich schon gar nicht mehr auf offizielle NAK-Webseiten zu schauen, denn die kommentarwürdigen Überraschungen reißen nicht ab. Da wurde zum 17. Juli 2016 folgende Zusage – von Stammapostel Jean-Luc Schneider persönlich – in alle Onlinewelt hinein verkündet:

“Du bis nie zuweit von Gott entfernt, als dass er Dir nicht helfen könnte”

NAK Der ferne nahe Gott




„Du“
Diese Aussage beginnt mit „Du“. Somit ist jeder Leser angesprochen. Ob er getauft ist oder nicht. Jedem Leser wird hier seitens Stammapostel Schneider die Möglichkeit der Hilfe Gottes zugesprochen, was sich für einen wahren Jünger Jesu auch von selbst versteht. Denn Jesus der Christus kam den Menschen zur Hilfe. Dabei sondierte er nicht nach Gruppenzugehörigkeiten. In besonderer Weise erlebten gerade jene Menschen seine Hilfe, welche von der damals dominierenden Geistlichkeit als unwert betrachtet und somit diskriminiert wurden. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
Du bist nie zuweit entfernt, …

NAKI Anwalt für Kriegskinder

NAKI: „Anwalt“ weltweit entwurzelter Kinder

Ein unglaublicher „Zwischenruf“ ins Leere

Der kürzlich auf nac.today veröffentlichte Artikel: Gebt Kindern ihr Recht auf Leben!, beginnt mit dem Wort: Schrecklich. Die in dem Artikel thematisierte Tatsache, dass unter kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit – ganz besonders – viele Millionen Kinder unvorstellbar leiden, erfordert als Minimum diese zweisilbige Beschreibung.

NAKI Anwalt für Kriegskinder

Es ist sicher keine Frage, dass wir – als in der Regel gut genährte und gesicherte Mitteleuropäer – es nicht ertragen könnten, auch nur einzelne Schicksale gerade solcher Kinder hautnah mitzuerleben. Wir könnten es nicht ertragen! Und schon gar nicht wenn jemand selbst Kinder hat. Dies zumindest, wenn wir diesem Leiden gegenüber nicht genug abgestumpft wären. Und doch müssen es die Betroffenen Tag für Tag über sich ergehen lassen und durchleiden. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
Gebt Kindern ihr Recht auf Leben!

NAK Zentraler Geistesfluss

Zentraler Geistesfluss aus Zürich

Hierarchische Wirksamkeit des Heiligen Geistes in der Neuapostolischen Kirche lähmt eigene Inspiration.

Die neuapostolische Kirchengeschichte ist gekennzeichnet von Lehren die kommen und gehen. Viele sind im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten, da das Thema Kirchengeschichte von offizieller Seite möglichst umgangen wird. Dennoch blitzen die Auswirkungen auch heute immer wieder durch und können – bei entsprechender Aufmerksamkeit – wahrgenommen werden.

NAK Zentraler Geistesfluss

Eine maßgebliche Lehre war, dass der Heilige Geist zuerst im Stammapostel wirkt. Dieser gibt das Empfangene als zentraler Ausgangspunkt an die Apostel weiter und diese wiederum versorgen die weiteren – in der Hierarchie weiter unten angesiedelten – Ämter. 

Dazu nur ein paar Beispiele, wie in „historischen“ kircheneigenen Publikationen gelehrt wurde: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:

NAK Geldopfer als Liebesbeweis

Geldopfer als Beweis für Liebe zu Gott

Eine raffinierte und eigennützige „Beweisführung“
 von Stammapostel Jean-Luc Schneider

Täglich werden sie im Internet online stellt, die „markanten“ Aussagen von Stammapostel Jean-Luc Schneider, Bezirksapostel Rainer Strock und Bezirksapostel Rüdiger Krause. Ziel ist eine möglichst weite Verbreitung mit Hilfe der „Sozialen Medien“. Welche „Erkenntnisse“ und Überzeugungen dabei in Umlauf kommen ist manchmal nicht nur amüsant, sondern ebenso erschreckend. So wie diese ganz zielgerichtete und raffinierte „Beweisführung“ von Stammapostel Jean-Luc Schneider: (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
www.neuapostolische.de

Gotterkenntnis der NAK Apostel

Tiefgründige Gotterkenntnis der Kirchenleitung

Die tiefgründige Gotterkenntnis 
neuapostolischer Bezirksapostel und des Stammapostels

Gotterkenntnis der NAK Apostel

Als in der „Adam und Eva Geschichte“ die Schlange beide Paradiesbewohner zur Übertretung des Gebotes locken wollte, da stellte sie ihnen in Aussicht, sie würden sein wie Gott. Damals hat es wohl nicht geklappt. Heute sieht das offensichtlich anders aus. Wenn man auf der Webseite „www.neuapostolisch.de“ ein wenig mitliest wird schnell klar, dass Stammapostel Jean-Luc Schneider, Bezirksapostel Rainer Storck und Bezirksapostel Rüdiger Krause offenbar tief in Gott „hineinschauen“ können.

 So wissen sie was Gott so macht, was er will und das er sagt was er denkt. Ebenso was er vor allen Dingen möchte, sowie dass er noch nicht gestorben ist und somit noch lebt. Sie haben in Erfahrung gebracht, dass er mir nichts weg nimmt wenn er anderen etwas gibt. (…)


Der ganze Artikel steht hier zum Download zur Verfügung:


Weiterführender Link:
Neuapostolisch.de